Sie befinden sich hier:   Tagebuch »  2022

Familienstunde am 18. September

7°C und Dauerregen, so zeigte sich das Wetter am Sonntag, 18. September.
Aber im Haus der Hoffnung war es trocken und warm und Groß und Klein traf sich zur Familienstunde.
"Lästermaul und Engelszungen" - so lautet das Thema der Familienstunde. Dieses Thema klingt nach Martin Luther, und so war es auch.
Es ging um die Bibel und die Übersetzung vom Latein ins Duetsche. Die Sprache, die wir verstehen können. Es ist ein großes Vorrecht, die Bibel in der eigenen Muttersprache lesen zu können.
Auch wenn wetterbedingt keine Hüpfburg aufgebaut werden konnte, gab es passend zu Thema jede Menge Spiele, Rätsel, Bastelmöglichkeiten, Kreativstände uvm.
Auch für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt.

Konzert mit dem Projektchor Carlsfeld und dem Bandonionverein Carlsfeld e.V. am 11. September

Am 11. September gastierte der Projektchor und der Bandoniumverien aus Carlsfeld im Haus der Hoffnung. Ein musikalisches Feuerwerk vom Feinsten füllten die 1,5 Stunden des Konzerts, vor einem gut gefüllten Saal und einem begeistertem Publikum.

Geistliche Lieder zum Lob Gottes und bekannte und weniger bekannte Kompositionen kamen zum Klingen.
Wer dachte Bandonium kann nur Tango, der wurde eines Besseren belehrt.

Das Konzert kann Öffnet externen Link in neuem Fensterhier bei YouTube angeschaut werden.

10 Jahre Haus der Hoffnung

"DANKE SAGEN - HOFFNUNG WAGEN"

Das ist die Losung unter welchem wir unser Jubiläum 10 Jahre Haus der Hoffnung am 24. April 2022 feiern konnten.
Unser langjähriger Vorsitzender des Gemeinschaftsverbandes Prof. Johannes Berthold hat unsere Einladung für die Festpredigt gern angenommen und uns die Festpredigt gehalten.
Wir haben allen Grund Danke zu sagen. Unser Dank hat eine Adresse. Unser Dank glit unserem großen Gott. Im Loben wollen wir diesen Dank Gott gegenüber zum Ausdruck bringen. Unsere Hoffnung ist keine Illussion, sondern gründet auf den Aussagen der Bibel, den ersten Zeugen der Auferstehung Jesu Christi. Weil Jesus lebt und auch in unserer Zeit wirkt, haben wir diese Hoffnung für unsere Gemeinde, für unsere Stadt, unser Land und für die ganze Welt, gerade in einer Zeit voller Krisen.
Unser Bürgermeister, Hoger Haschek, der diesen Bau von Anfang an begleitete, war mit seiner Frau unter den Gästen und brachte ein Grußwort mit.
Ausgestaltet wurde der Festgottesdienst durch den Lobpreis der Jugend, dem Posaunenchor und dem gemischten Chor.
Gott hat es geschenkt, dass wir wieder mit vielen Gästen konnten. Im Anschluss des Festgottesdienstes wurde beim Stehimbiss so manche Anekdote oder auch Erinnerung ausgetauscht.

Der Festgottesdienst kann Öffnet externen Link in neuem Fensterhier bei YouTube angeschaut werden.
Und es gibt einen Öffnet externen Link in neuem FensterRückblick auf die letzten 10 Jahre.

Die Losung für heute Montag, den 06.02.2023

Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen? Ich, der HERR, kann das Herz ergründen und die Nieren prüfen und gebe einem jeden nach seinem Tun.
Bibeltext im Zusammenhang lesenJeremia 17,9-10

Lasst uns Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen.
Bibeltext im Zusammenhang lesenGalater 6,9

Keine Artikel in dieser Ansicht.